Gelebte Ökumene: ‚Gebetsfrühstück‘ diesmal in der NAK Burgdorf

Christliche Gemeinschaft ist etwas Wohltuendes. Am Samstagvormittag, dem 09. Juni 2018 haben sich in der Neuapostolischen Kirche Burgdorf nach Einladung von Rüdiger Nijenhof  (Evangelische Kirche) und dem Vorsteher der NAK-Gemeinde Burgdorf, Wolfgang Christmann, über vierzig Christen aus fast allen Burgdorfer Kirchen getroffen um zu beten.

Dieses Treffen war auch mit einem Frühstück verbunden, welches Glaubensgeschwister liebevoll zubereitet hatten. Neben organisatorischen Punkten war es das Anliegen des Vorstehers Wolfgang Christmann, alle ‚Schwestern und Brüder in Christus‘ als EINE große Familie darzustellen.  Rüdiger Nijenhof: „Wir danken für die tolle Gastfreundschaft und fühlen uns hier immer sehr wohl.“

Die hochsommerlichen Temperaturen hatten zwar einige ‚Stammgäste‘ abgehalten zu kommen. Dies schmälerte aber nicht die persönlichen Kontakte. Beeindruckend und zu Herzen gehend war die ‚Impuls‘ genannte Einführung  durch Carmen Plumhoff (Adventgemeinde, Begegnungsstätte B-Punkt). Es war der erste ‚Impuls‘, den sie jemals gegeben hat. Er handelte von ihrem ganz persönlichen Lebens- und Glaubensweg, der sie aus schwierigen nicht-christlichen und beruflichen Verhältnissen zu einer innigen Verbindung mit Gottes Liebe und Nähe  geführt hat. „Der Schwerpunkt des Glaubens“, so Carmen Plumhoff, „ist für mich tätige Liebe“.

Die Gebetstreffen haben immer auch ein Bibelwort als Grundlage; diesmal vorgetragen von Gerhard Kasten (Landeskirchliche Gemeinschaft).

Das nächste Treffen ist für Oktober in der Adventgemeinde (B-Punkt) vorgesehen.