Kindermusikfest

Welches Instrument macht den tiefsten Ton? Wie spielt man ein Saxophon? Und wie funktioniert eigentlich eine Orgel?

Diese und mehr Fragen rund um die Welt der Instrumente konnten ca. 90 Kinder mit ihren Eltern, Großeltern und Freunden beim Kindermusikfest am 15.09.2018 in Hannover-Süd stellen.

Mit einer Geschichte über eine verstaubte Querflöte, die ihre Freunde aus dem Orchester wiedersehen möchte, wurde der Nachmittag eingeläutet. Anschließend hatten alle Gelegenheit, die verschiedenen Instrumente, angefangen von Streichern, Zupfinstrumenten, Holzbläsern, Blechbläsern, Schlagwerk, Orff-Instrumentarium, E-Gitarre, Orgel bis zum Klavier, direkt in Augenschein zu nehmen und auszuprobieren. In allen Ecken und Räumen der Kirche tönte, piepte, brummte und summte es.

Die 26 Instrumentenpaten hatten alle Hände voll zu tun, jedem Kind (und Erwachsenen) das Instrument nahezubringen und eventuelle Berührungsängste zu nehmen. Ein Cello kann ganz schön groß sein und eine Tuba ziemlich tief. Aber mit der Unterstützung der Paten konnte jeder jedem Instrument die ersten Töne entlocken. An das Instrumentenkarussell folgte eine Kinderchorprobe oder alternativ eine Instrumentalprobe, in denen jeweils das Stück „Mit Gott springe ich über Mauern“ erarbeitet bzw. aufgefrischt wurde.

Zum großen Finale fanden sich alle wieder im Kirchenschiff ein, in dem das Stück, gemeinsam von allen vorgetragen, erklang. "Ein solches Raum-/Klangerlebnis mit so vielen begeisterten Menschen gab es in diesem Raum zuvor noch nicht:-)"

Beim abschließenden Grillen hatten alle nochmal Gelegenheit, den ereignisreichen Tag ausklingen zu lassen, es wurde auf dem Grundstück gespielt und gelacht, Telefonnummern getauscht oder neue Pläne geschmiedet.
Der Ruf nach Wiederholung war unüberhörbar…