Erntedanktag 2006

Oktober 2006 wird in Deutschland der Erntedanktag gefeiert, das Fest des Dankens für die eingebrachte Ernte. In der Neuapostolischen Kirche ist es inzwischen zur Tradition geworden, an diesem Tag Gott ein besonderes Dankopfer darzubringen. In einem Brief an die Gemeinden hat Bezirksapostel Klingler zum Dankopfer 2006 aufgerufen.

Am Sonntag, 1. Oktober 2006 wird in Deutschland der Erntedanktag gefeiert, das Fest des Dankens für die eingebrachte Ernte. Auch in diesem Jahr hat sich das göttliche Gesetz von Aussaat und Ernte neu erfüllt. Gott hat die im Frühjahr ausgestreute Saat aufgehen und wachsen lassen, hat alles zur Ausreife gebracht, so dass reichlich geerntet werden konnte.

In der Neuapostolischen Kirche wird am Erntedanktag Gott ein besonderes Dankopfer dargebracht. Mit dem folgenden Brief an die Gemeinden hat Bezirksapostel Klingler zum Dankopfer 2006 aufgerufen:

Liebe Geschwister,
mit meinem heutigen Brief an euch möchte ich eine apostolische Tradition fortsetzen.Es war schon ein Anliegen der ersten Apostel, die Gläubigen an die Dankbarkeit Gottgegenüber zu erinnern. In diesem Zusammenhang sind mir zwei Bibelstellen sehrwichtig: Apostel Paulus rief die Gemeinde zu Kolossä auf, reichlich dankbar zu sein(vgl. Kolosser 2,7), und den Thessalonichern gab er den besonderen Hinweis:

"Seid dankbar in allen Dingen;
denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus an euch."

(1. Thessalonicher 5,18)

Reichlich und in allen Dingen dankbar zu sein, zeugt von einer hohen Stufe desGlaubens und der Erkenntnis. Dies möge uns am kommenden Erntedankfest auszeichnen,wenn wir unserem himmlischen Vater unser Dankopfer mit freudigemHerzen bringen.

Lasst uns den 1. Oktober zu einem Festtag machen!

In herzlichem Verbundensein grüßt euch
euer
gez. W. Klingler

Abonnieren Abmelden