Mit Eifer und Leidenschaft zum Kap der guten Hoffnungen

Freude, Begeisterung und Überzeugung - dies kann man hören, wenn der Jugendchor aus Hannover zu singen beginnt. Von minutenlangem Klatschen bis hin zur Standing Ovation haben die Jugendlichen schon alles miterlebt.

Der Jugendchor besteht aus über 70 Jugendlichen und hat vor, nach Kapstadt zu reisen. Die Motivation ist keine Konzertreise zum Kap der Guten Hoffnung, sondern eine Erlebnisreise für den seit über acht Jahren aktiven Chor unter der Leitung von Priester Uwe Krahforst. Natürlich wird auch gesungen, wenn die Aufforderung kommt. Trotzdem steht die Freude an einer außergewöhnlichen Reise im Vordergrund – und auch unser Bezirksapostel Wilfried Klingler ist begeistert von der Idee und reist voraussichtlich mit den Jugendlichen mit. Die Reise soll aus Zeitgründen im Herbst 2015 stattfinden.

Um die Reise der bereits über 50 Jugendlichen zu finanzieren, gibt der Hannoveraner Chor das ganze Jahr über Konzerte, singt in Gemeinden und weiterhin in Jugendgottesdiensten in und um Hannover. In Zukunft gibt es auch eine CD des Chores zu kaufen, die am Samstag, dem 29. März 2014 in der neuapostolischen Kirche in Hannover-List aufgenommen wurde.

Die 68 Jugendlichen sangen unter Spannung und mit höchster Konzentration. Neben Chorälen, Sacropop, klassischer Musik sowie Gesängen in Suaheli und Afrikaans wurden auch Klassiker des Jugendchores wie unter anderem "Awesome God" und "It's all right" aufgenommen. In über sieben Stunden Aufnahme wurden knapp 20 Lieder gesungen, die auf der CD zu hören sein werden.

Am darauffolgenden Sonntag, dem 30. März 2014, diente Bezirksältester Jörg Richter in der Gemeinde Hannover-List. In diesem Gottesdienst übernahm der Jugendchor die musikalische Gestaltung mit einer Auswahl von Liedvorträgen, die später auch auf der geplanten CD zu hören sein werden. Priester Uwe Krahforst stellte nach dem Gottesdienst allen Besuchern das Projekt „Südafrika“ vor und bat um Unterstützung. Bei Kaffee und Kuchen wurde nicht nur viel Lob geäußert, auch eine beachtliche Spende für die geplante Reise war Ausdruck der Anerkennung und Unterstützung der Gemeinde Hannover-List für das geplante Jugendchorprojekt.

Autor: SK, IM, Fotos: IM, SK