Schwarzwaldreise der Senioren über Ostern 2012

Wie schon seit vielen Jahren üblich, unternahmen Senioren/Innen – hauptsächlich aus den Gemeinden Burgdorf, Hannover-List und Langenhagen – eine gemeinsame Busreise unter der umsichtigen Leitung des Priesters i.R. Werner Gebhard. Sie führte uns in den Schwarzwald nach Oberharmersbach.

Waren wir sonst immer um die 30 oder mehr Mitreisende, so fanden sich dieses Mal nur 18! Dem Alter und mancher Krankheit musste Tribut gezollt werden.

Aber die geringe Anzahl tat der Vorfreude keinen Abbruch. Hochgestimmt fuhren wir los, wenn auch die Wetteraussichten nicht rosig waren. Doch was sind schon „Wetteraussichten“, wenn man beten kann! Von einer Ausnahme abgesehen schien jeden Tag die Sonne, wenn auch nicht immer den ganzen Tag; dabei war es allerdings kühl.

Unsere erste Fahrt führte uns zunächst auf den Brandenkopf, von dessen Aussichtsturm wir einen herrlichen Fernblick bis in die Rheinebene genossen - und später in der Berggaststätte eine exzellente Feinschmecker-Kartoffelsuppe.

Am nächsten Tag ging es über die Schwarzwaldhochstraße zum Mummelsee, und das war vom Wetter her unser schlechter Tag: dicker Nebel und keine Spur vom Mummelsee. Dafür schien uns aber am Abend in unserer Kirche in Haslach die „Gnadensonne“ unter dem Dienen des Bezirksältesten Jürgen Schmidt. Wir erlebten einen wunderbaren Gottesdienst. Geschwister aus der Gemeinde kehrten anschließend noch in unserem Hotel ein und es ergaben sich schöne Gespräche.

Nun kann ich hier aus Platzmangel nicht über jede Fahrt berichten, jedoch war der Höhepunkt die Busfahrt nach Straßburg, der Europastadt, die wir zunächst mit dem Bus besichtigten. Dann ging es unter sachkundiger Führung per Pedes in die Altstadt, zum Straßburger Münster und schließlich mit einem Ausflugsschiff ca. eineinhalb Stunden durch die Kanäle Straßburgs.

Viel Schönes wurde erlebt, nicht alles kann in allen Einzelheiten festgehalten werden. Jedenfalls fühlten wir uns wieder sehr wohl in der Gemeinschaft fröhlicher Gotteskinder.

Text und Fotos: H.K.